15. Juli 2019 / Datenschutz

Ausbildung zur/zum Datenschutzbeauftragten im Gesundheitswesen (Dekra)

Datenschutzbeauftragter

Eine Woche voller Wissen mit erfolgreichem Abschluss

Der erste Tag unserer Ausbildung zum/zur Datenschutzbeauftragten im Gesundheitswesen (Dekra) vom 01.07.2019-05.07.2019 beginnt im Hotel Krauthof in Ludwigsburg. Akademieleiter Andreas Schaupp begrüßt alle gespannten Teilnehmer und geht die Agenda der kommenden Woche durch. Am Vormittag des ersten Tages geht es um das Datenschutzrecht. In einer Einführung der unterschiedlichen Gesetze lernen die Teilnehmer, wo sie welche Themen und Gesetzestexte in Zukunft finden. Schnell wird klar, keiner muss ein Gesetz auswendig kennen, doch zu wissen wo man es findet, das ist entscheidend. Nach dem sehr leckeren Mittagessen starten die Teilnehmer in die zweite Runde und schauen sich im Detail an, welche Aufgaben sie in Zukunft als angehende Datenschutzbeauftragte erfüllen werden.

Am zweiten Tag geht es bereits in die praktischen Anwendungsgebiete. Durch interessante Fallbeispiele bekommen die Teilnehmer nun ein Gefühl dafür, wie schnell es zu einer verhängnisvollen Datenpanne kommen kann und welche Folgen im schlimmsten Fall möglich sind. Mit unter werden hier nicht nur theoretische, sondern auch tatsächliche geschehene Ereignisse besprochen.

Nach der zweitägigen Einführung in das allgemeine Datenschutzrecht geht es am dritten Tag nun in die Tiefe der besonderen Datenschutzthemen im Gesundheitswesen. Wer glaubt, dass der Lernstoff nun trocken wird, der täuscht sich. Das vierköpfige Trainerteam vermittelt die Themen sehr kurzweilig und praxisnah. Auch die Teilnehmer bringen viele Fragen und Beispiele aus ihrem eigenen Alltag mit ein.

Am vierten Tag dreht sich alles um das Thema EDV und- IT-Sicherheit. Schnell wird klar, wie brisant und aktuell die Thematik ist. Der Referent zeigt den Teilnehmern auf, dass schon ein einziger infizierter E-Mail-Anhang ausreicht, um eine ganze Klinik mit einem Virus zu infizieren. Auch dieser Tag ist sehr praxisnah gestaltet. Nach der wohlverdienten Mittagspause heißt es: Wissenscheck! Durch die DeltaMed-Prüfung wird das bisher erlernte Wissen abgefragt und eine wichtige Grundlage vor der Dekra-Abschlussprüfung am Folgetag geschaffen.

Am letzten Tag der Ausbildung richtet sich der Fokus nochmals auf die Wiederholung und Verknüpfung verschiedener Datenschutzthemen. Anschließend erfolgt eine letzte Prüfungsvorbereitung. Dabei werden auch gleich die Verbesserungspotenziale aus der vom Vortag geschriebenen Prüfung besprochen und erklärt. Jetzt sind alle startklar für die Abschlussprüfung der Dekra.

Nach 90-minütiger Prüfung unter Aufsicht eines Dekra-Prüfers sind nun alle Teilnehmer zertifizierte Fachkräfte für Datenschutz und Datensicherheit. Auf die absolvierte Prüfung, die netten Bekanntschaften und die tollen fünf Tage, stoßen die Teilnehmer mit Sekt und Orangensaft an.

Die DeltaMed-AKDEMIE bedankt sich für die tolle Mitarbeit und wünscht allen Teilnehmern nur das Beste für die Zukunft.

Mehr Informationen

Wenn Sie sich auch für die Ausbildung zur/zum Datenschutzbeauftragten (Dekra) im Gesundheitswesen interessieren klicken Sie hier:

Ausbildung zur/zum Datenschutzbeauftragten im Gesundheitswesen (Dekra)

Letzte Aktualisierung: 17.07.2019 (dv)

 

Zurück zu Übersicht